Donnerstag, 8. April 2010

Tollwutsfall in Deutschland: Welpe aus Osteuropa importiert

Ein aus Bosnien importierter Welpe hatte sich an seinem Heimatsort mit der Tollwut infiziert, die nach seiner Ankunft in Bayern ausbrach. Jetzt wurde er eingeschläfert. Die auch für Menschen lebensbedrohliche Krankheit ist glücklicherweise in Deutschland sehr selten geworden. 2009 war kein einziger Tollwutsfall bei Hunden bekannt geworden. Sporadisch tritt die Tollwut allerdings noch bei Füchsen auf. markt.de rät beim Hundekauf sehr vorsichtig zu sein und nur Welpen zu kaufen, die im näheren Umkreis ihren Würfen artgerecht aufwachsen. Importierte Hunde werden oft zu früh von ihrem Wurf entfernt, leiden unter dem Transport, sind oftmals psychisch oder physisch krank und haben dauerhafte Entwicklungsstörungen. Kaufen Sie einfach Welpen aus Ihrer Umgebung - dafür gibt es genügend Kleinanzeigen im Tiermarkt von markt.de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen