Montag, 22. November 2010

Chihuahua wird Polizeihund in Japan

Im Wettbewerb um eine begehrten Polizeihundestelle in Japan konnte sich der kleine Chihuahua Momo gegen große Rassenhunde wie Golden Retriever und Deutsche Schäferhunde durchsetzen. Es ist der erste Chihuahua, der den Härtetest der japanischen Polizei in Nara, im westlichen Japan, besteht. Der 3 kg schwere Hund wird Teil eines Such- und Rettungsteams, das bei Naturkatastrophen wie Erdbeben eingesetzt wird. Die kleine Größe bedeutet, dass es dem Hund möglich seien wird auch in enge Löcher und Gruben einzudringen. Der siebenjährige Momo wird die Arbeit als Polizeihund im Januar 2011 beginnen. Wir wünschen jetzt schon viel Glück.



Ein englischsprachiger Artikel über den Chihuahua Momo ist hier. Wir berichteten über Chihuahua bereits als Hund des Jahres hier. Langsam erobert der Chihuahua die Plätze der etablierten Rassehunde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen