Samstag, 1. Januar 2011

Guter Vorsatz für das neue Jahr: ausgiebige Spaziergänge mit dem Hund

Gerade zum neuen Jahr fällt es so manchen leichter lang gehegte Vorhaben in die Tat umzusetzen. Gute Vorsätze können tatsächlich helfen neue Angewohnheiten in das Leben zu integrieren. Sollten sie schon stolzer Hundebesitzer sein, tuhen Sie sich und ihrem treuen Begleiter beispielsweise einen Gefallen, wenn Sie sich an neue Wege und Strecken für lange Spaziergänge wagen. Auch wenn Sie es nicht jeden Tag in den angrenzenden Wald schaffen, sollten Sie daran denken, dass Bewegung und frische Luft sehr gut für Herz und Kreislauf sind. Gerade jetzt, wo es draußen ordentlich frisch ist. Das gilt sowohl für ihren Hund oder Welpen, als auch für Sie selbst.
Haben Sie noch keinen Hund und spielen mit dem Gedanken der Anschaffung, berücksichtigen Sie diesen positiven Nebeneffekt. Der Hund gibt Ihnen den nötigen Antrieb mehr Zeit vor der Tür zu verbringen. Spaziergänge eignen sich hervorragend zum Abschalten vom stressigen Alltag und zum Energie tanken! Seien Sie aber auch ehrlich zu sich selbst. Haben Sie genug Zeit für das Tier und sind Sie der Typ, der gern die Natur mit einem vierbeinigen Begleiter erkundet? Schnappen Sie sich doch mal den Hund eines Nachbarn oder Bekannten und machen Sie einen ausgiebigen Ausflug. Dabei ist natürlich zu Bedenken, dass die Beziehung zu ihrem eigenen Hund viel größer und freundschaftlicher ist, als die zu dem fremden Tier. Schließlich werden Sie sich vermutlich einen Welpen zu legen und die Entwicklung des Hundes von Anbeginn verfolgen. Fragen Sie sich also selbst, ob Sie ein Hunde-Mensch sind und bereit eine große Verantwortung zu übernehmen. Wenn ja, steht einer neuen großen Freundschaft 2011 nichts mehr im Wege.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen