Montag, 23. Mai 2011

Viele Vorteile für junge Züchter im Zuchtverein

Wer große Freude an jungen Welpen hat, überlegt sich vielleicht Hunde zu züchten. Ob Rassehunde oder Mischlinge, man sollte viele Vorraussetzungen für die Hundezucht mitbringen. Zuerst nicht nur viel Zeit, denn junge Welpen erfordern schon mal den Einsatz einer Nachtschicht. Auch viel Wissen rund um Hunde und Welpen ist notwendig, denn artgerechte Haltung von Welpen ist wichtig für deren weitere gesunde Entwicklung. Hier können natürlich die professionellen Zuchtverbände helfen. Sie geben nicht nur wichtige Insiderinformation sondern beurkunden auch einen reinrassigen Stammbaum mit Zuchtpapieren. Wichtig: Nicht erst nach dem Deckakt den Zuchtverband anrufen, sondern schon vorher einen Zuchtprüfer zu einem Gespräch und Besichtigung der Zuchtstätte einladen. Weitere Tipps und warum Sie Mitglied in einem Zuchtverband werden sollten lesen Sie im Ratgeber "Welche Auflagen und Zuchtvorraussetzungen gibt es für Züchter?" hier. Dann klappt's mit der nächsten Hundezucht auch bestimmt und Sie finden schnell begeistete Abnehmer für die Tiere. Dies solle die Mitgliedschaftsgebühr im Zuchtverein schon wert sein.
 PS: Eine online Tieranzeige bei markt.de hilft natürlich doppelt bei der richtigen Vermittlung. Denn die mühsam aufgezogenen kleinen Welpen wollen Sie ja nicht an irgendjemand abgeben.
Der neugeborene Beagle-Welpe muss erst noch etwas wachsen. Quelle: Kleinanzeige bei markt.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen