Dienstag, 6. Dezember 2011

Hunde im Schnee

Es ist schon sehr kalt draußen und die ersten Schneeflocken sind in Deutschland runtergekommen. Die Kinder ziehen also mit ihren Schlitten los und bauen den ein oder anderen Schneemann. Auch unsere lieben Vierbeiner haben Spaß im Schnee. Mit einem schönen Schneespaziergang machen Sie Ihrem Hund eine große Freude. Laufen Sie gemeinsam mit ihm über beschneite Wiesen und Felder. Berieseln Sie Ihren Hund mit losen Schnee und lassen Sie ihn danach schnappen. Es macht richtig Spaß!

Aber beachten Sie auch, dass Hunde im Winter besondere Pflege für ihre Pfoten benötigen. Streusalz und Splitt verursachen in Kombination mit der Kälte rissige und sehr empfindliche Haut an den Pfoten. Pflegen Sie die Haut nach dem Schneespaziergang mit zum Beispiel Melkfett oder Vaseline. Langes Fell zwischen den Zehen sollte entfernt werden, damit sich nicht große Eis- oder Schneeklumpen darin verfangen können. Fragen Sie dazu auch in ihrem Hundesalon nach. Dort gibt es spezielle Schneidemaschine für die Pfotenhaare.

Viel Spaß in der kalten Jahreszeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen