Montag, 5. März 2012

Die ersten Lebenswochen eines Welpen

Welpen sind Nesthocker und verbringen die ersten Wochen ihres Lebens wohl behütet im warmen Nest. Mit noch verschlossenen Augen führt ihr erster Weg direkt nach der Geburt zur mütterlichen Milchbar. Hören und riechen können sie zu diesem Zeitpunkt ebenfalls noch nicht, daher schiebt das fürsorgliche Muttertier ihren Nachwuchs sanft auf den richtigen Weg. Am wohlsten fühlt sich der neue kleine Erdenbewohner, wenn er sich an seine Mutter oder die Geschwister dicht ankuscheln kann. Die ersten zwei Wochen seines Lebens ist er nur mit Trinken und Schlafen beschäftigt und legt in dieser Zeit ordentlich an Gewicht zu.
Hündin mit Welpen
Erst in seiner dritten Lebenswoche beginnen sich die Sinne auszubilden. Augen, Ohren und Nase geben ihm erste Eindrücke von seiner Umgebung, allen voran den Geruch des eigenen Nestes. Verlassen wird er dieses jedoch erst nach der dritten Woche, aus dem Trieb heraus, der Mutter zu folgen. Ab der vierten Woche kommt deutlich mehr Bewegung rein. Die Sinne sind so weit ausgeprägt, dass sich der Welpe orientieren kann. Langsam entdeckt er seinen Körper und probiert ihn im Spiel mit den Geschwistern aus. Jetzt wachsen ihm auch die ersten spitzen Zähnchen und läuten damit das Ende der Säugezeit ein. Denn was für den Welpen eine wunderbare Sache ist, kann für die säugende Hündin sehr unangenehm werden. Nach und nach schränkt sie die „Öffnungszeiten“ ihrer Milchbar ein, die Welpen müssen sich nun an fester Nahrung versuchen. In dieser Phase ist fast nichts vor den Zähnen der kleinen Hundebabys sicher. Alles wird beschnüffelt, abgeschleckt und angeknabbert; auch die Geschwister. Mit Erreichen der 8.- 12. Lebenswochen steht nun für viele Welpen der Umzug ins neue Zuhause bevor. Da sie in diesem Alter sehr anpassungsfähig sind, gewöhnen sie sich schnell an die neue Umgebung und vor allem auch an ihr neues Rudel. Den neuen Besitzern steht mit ihrem neuen Familienmitglied jedenfalls eine spannende und turbulente Zeit bevor. Mehr Informationen finden Sie im Hundewelpen-Ratgeber.

Dachshund Welpen

Bildquellen: wikimedia.org

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen