Freitag, 14. September 2012

Mit dem Hund ins Hotel? Kein Problem, wenn Sie ein paar Dinge beachten!

Besuchen Sie mit Ihrem Hund ein Hotel, müssen Sie auf einige
Dinge achten. (c) Wikimedia Commons, Foto: Ian Cunliffe.
Natürlich haben Sie ein hundefreundliches Hotel gebucht, das nicht unbedingt mitten in der gepflasterten Stadtmitte liegt. Ihrem Hund zuliebe wählen Sie eine Unterkunft, bei der in der näheren Umgebung ein Platz zum Lösen für Ihren Hund bereit steht. Diesen steuern Sie nach der Anreise am besten als erstes an. Während dem Check-In lassen Sie den Hund im Auto warten und nehmen ihn anschließend an der Leine zusammen mit seiner Kuscheldecke und dem Wassernapf mit in das Hotelzimmer. Der Wassernapf hat im Bad unterm Waschbecken seinen Platz und die Kuscheldecke breiten Sie an einer gemütlichen Stelle aus. Außerdem sollten Sie auf folgende Dinge achtgeben:

  • Hunde nehmen Sie im Hotel am besten immer an die Leine. 
  • Nach dem Spaziergang trocknen Sie die Pfoten gegebenenfalls mit einem mitgebrachten Handtuch ab. Falls erforderlich baden Sie den Hund. Zum Abtrocknen sollten Sie jedoch immer die eigenen Handtücher benutzen. 
  • Beim Essen, insbesondere beim Frühstücksbuffet, sollte der Hund ruhig unter dem Tisch liegen. 
  • Ist Ihr Hund alleine im Hotelzimmer, dann hängen Sie das „Nicht Stören“-Schild von außen an die Tür. 
  • Im Hotel dürfen Hunde nicht auf dem Bett schlafen. Breiten Sie notfalls eine mitgebrachte Decke darüber aus. 
  • Versuchen Sie Lärmbelästigung der anderen Gäste durch Hundegebell nach Möglichkeit zu vermeiden.
Wenn Sie diese Punkte beachten, dann sind Sie und Ihr Hund vermutlich auch beim nächsten Aufenthalt ein gerne gesehener Gast.Weitere Informationen zum Thema Reisen mit dem Vierbeiner erhalten Sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen