Samstag, 6. Oktober 2012

Gymnastik, Bewegungsförderung und Geschicklichkeitsübungen für Hunde


Mit kleinen Übungen können Beweglichkeit und Geschick gefördert
werden. (c) Wikimedia Commons, Foto: Ildar Sagdejev.
Wer nur auf ebenen Untergründen läuft, der verlernt auf seine Füße zu achten. Pferde, die nur auf der sandigen Rennbahn laufen, kommen auf steinigen Wegen gehörig ins Stolpern. Kinder, die wohlbehütet im Wohnzimmer aufwachsen, können mit den kleinen und großen Herausforderungen von Mutter Natur nicht mehr umgehen. Auch ein Hund, der nur auf geteerten Wegen an der Leine spazieren geht, kann sein genetisch veranlagtes Bewegungspotenzial nicht voll entfalten. An Herausforderungen wächst man. Das gilt für uns Menschen genauso wie für unsere Tiere. In der freien Wildbahn ist dieser Prozess sogar überlebenswichtig. Diesen Stellenwert haben Beweglichkeit und Geschicklichkeit in unserer heutigen Gesellschaft freilich nicht mehr. Dennoch steigert körperliche Fitness bei Mensch und Tier die Lebensqualität um ein Vielfaches.
Stadt und Natur bieten uns unendliche Möglichkeiten, Herausforderungen anzunehmen. Eine einfache Parkbank wird zum Übungshindernis, die Gartenmauer zum Schwebebalken. Ein umgefallener Baum eignet sich zum Balancieren und in einer Astgabelung kann ein Gegenstand positioniert werden, den der Hund knapp erreichen kann, wenn er sich auf seine Hinterbeine stellt. Mit ein wenig Kreativität wird der Wald zum Abenteuerspielplatz für Mensch und Hund. Seien Sie aber nicht enttäuscht, wenn es nicht direkt zu Anfang klappt. Auch Hunde müssen lernen, ihr Gleichgewicht zu finden. Wechselnde Untergründe können sie verunsichern. 
Beginnen Sie zunächst mit einfachen Übungen und machen Sie einfach mit! Damit bringen Sie nicht nur Schwung in die tägliche Spazierrunde, sondern vor allem auch in Ihre Hund-Mensch-Beziehung. Herausforderungen gemeinsam zu meistern schafft Vertrauen. Je häufiger Sie gemeinsam zum Erfolg kommen, desto mehr wird Ihnen Ihr Vierbeiner vertrauen. Das schafft eine solide Basis für Unternehmungen im Alltag, leidige Tierarztbesuche und Ausflüge in weniger vertraute Umgebungen. Als eingespieltes Team brauchen Sie sich vor keiner Herausforderung mehr verstecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen