Mittwoch, 2. Januar 2013

Wie Sie Stress bei Hunden aktiv vermeiden können


Stress erfährt ein Hund in solchen Situationen, die er nicht bewältigen kann. Eben solchen Situationen werden Sie und Ihr Hund im Alltag immer wieder begegnen. Stress lässt sich also nicht vollständig vermeiden. Stressbewältigung ist hier vielmehr das Stichwort.

Vermeiden Sie für Ihren Hund Stress so gut es geht.
(c) Wikimedia Commons, Foto: Sini Merikallio.

Wann Ihr Hund Stress empfindet

Überforderung, Überbelastung und unzureichende Sozialisierung sind die häufigsten Auslöser für Stress beim Hund. Während Sie das Maß an Förderung und Belastung bei Spaziergängen und im Training weitestgehend selbst in der Hand haben, sieht es bei der Konfrontation mit neuen, unbekannten Dingen ganz anders aus. Hier ist es an Ihnen, die Signale Ihres Hundes richtig zu deuten, und ihm bei der Bewältigung der Situation zu helfen.

Wie Sie stressige Situationen erfolgreich meistern

Stellen Sie sich vor, Sie laufen mit angeleintem Hund auf eine Bushaltestelle zu an der jede Menge Menschen unterschiedlichen Alters warten. Gerade kommt der Bus und alle stürmen los, von der anderen Seite nähert sich noch ein anderer Hund. Ihr eigener Hund stemmt sich bereits mit allen vier Beinen gegen den Leinenzug, während Sie munter weiter auf die Menschenansammlung zusteuern. Im schlimmsten Fall fühlt sich Ihr Hund an der kurzen Leine jetzt so in die Enge getrieben, dass er aggressives Verhalten zeigt. Im besten Fall erkennen Sie das erhöhte Stresslevel bei Ihrem Hund und warten mit lockerer Leine eine Weile, bis er sich beruhigt hat. Dann hat Ihr Hund nämlich gelernt, dass er sich auf Sie verlassen kann und Sie auch schwierige Situationen gemeinsam mit ihm meistern.

Stressbewältigung für Hunde

Je häufiger Ihr Hund mit mäßig stressigen Situationen konfrontiert wird und sie souverän löst, desto bessere Strategien kann er entwickeln, damit Stress erst gar nicht entsteht. Geben Sie ihm Schutz wenn er es braucht und lassen Sie ihm genügend Freiraum. Denn auch Bewegung ist eine Form der Stressbewältigung. Lassen Sie ihn spüren, dass Sie für Ihn da sind, aber nehmen Sie ihm nicht jede Entscheidung ab. Gemeinsam sind Sie stark und gehen stressfrei durchs Leben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen