Freitag, 11. April 2014

Hunde sind schlau: Das sind die klügsten Hunderassen

Hunde sind intelligente Tiere.
Bernd Kasper  / pixelio.de.
Hunde gelten im Allgmeinen als überaus intelligente Tiere. Sie können zwar nicht lesen, schreiben oder rechnen wie wir Menschen, fungieren aber teilweise als Blindenführer, erschnüffeln den Blutzuckerstand von Diabetikern und unterstützen u. a. die Arbeit der Polizei. Doch welche Hunderasse ist die Intelligenteste? Dieser Frage ging der amerikanische Psychologe und Hundeforscher Stanley Coren im Rahmen einer Studie nach. 
Anführer der Intelligenz-Rangliste ist der Border Collie, der damit seinen allseits bekannten Ruf als intelligenter und aufmerksamer Hund bestätigt. Den zweiten Platz belegt der Pudel. Dritter auf dem Treppchen ist der Deutsche Schäfehund – nicht verwunderlich also, dass dieser oft als Polizeihund, Wachhund oder Rettungshund eingesetzt wird.
Die vollständige TOP 10-Liste des IQ-Test gibt es hier. Auch unterdurchschnittlich intelligente Hunderassen wurden ermittelt. Zu diesen zählen laut Coren der Afghanische Windhund, der Basenji, die Englische Bulldogge der Chow-Chow sowie der Barsoi. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel. Durch kleine tägliche Aufgaben können Vierbeiner darüber hinaus individuell gefördert werden. Wie intelligent Ihr Hund ist, können Sie z.B. mit folgenden Spielen simpel testen:
  • Spielzeug verstecken. Lassen Sie einen Freund oder ein Familienmitglied das Lieblingsspielzeug des Hundes vor dessen Augen verstecken. Anschließend betreten Sie (als Herrchen/Frauchen) den Raum – ein aufgeweckter Hund wird Sie auf das Versteck hinweisen.
    Oder:
  • Mengen unterscheiden. Türmen Sie zwei Häufchen mit Leckerlies, eine größere und eine kleinere Portion. Ein smarter Hund vertilgt zunächst die größere Portion.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen