Samstag, 24. Mai 2014

Welpen werden so schnell groß

Niedliche Golden Retriever Welpen.
Bildquelle: markt.de Kleinanzeige
Kommt ein neuer Welpe ins Haus, beginnt für jeden frischgebackenen Tierbesitzer eine anstrengende Zeit: Die allgemeine Erziehung des Welpen, die Erziehung zur Stubenreinheit oder das Gehen an der Leine - alles Dinge, die nun auf einen zukommen, die sich aber mitunter schwierig gestalten können. Hinzu kommt, dass man rund um die Uhr ein Auge auf das neue Familienmitglied werfen muss, schließlich soll vermieden werden, dass dem neugierigen und übermütigen Winzling bei seinen Entdeckungsreisen durch die Wohnung und den Garten etwas passiert.

Welpenzeit ist eine aufregende Zeit

In jedem Fall ist die Welpenphase jedoch auch eine aufregende Zeit und eine Zeit, die man genießen sollte. Jeder, der bereits einen Hund aufgezogen hat, weiß: Hunde wachsen so unglaublich schnell, so schnell kann man fast gar nicht hinsehen. Aus diesem Grund ist es ratsam, so viel wie möglich der Welpen- und Junghundezeit in Bild und Ton zu dokumentieren. 

 

Ein Golden Retriever wird erwachsen

Vorbildhaft gemacht hat dies das Herrchen eines Golden Retriever Welpen. Alle paar Wochen wurde der kleine Wonneproppen gefilmt, um die Ausschnitte anschließend zu einem tollen Filmchen zusammenzuschneiden: Die erste Szene dokumentiert den wonnigen Goldschatz bei seiner Ankunft im neuen Zuhause - ein Moment der das Leben des niedlichen Viebeiners deutlich verändert. Die nächste Herausforderung wartet schon, als er zum ersten Mal ganz alleine versucht, eine Treppe hinaufzuklettern. Wenig später folgen die ersten tollen Ausflüge. Besonders angetan hat es ihm ein abenteuerlicher kleiner Fluss - kein Wunder, ist ja auch wirklich aufregend. Als er ein paar Monate alt ist, wird es Zeit für ein bisschen Schabernack. Mit der Leine Spielen, wild durch die Natur rennen und das Leben genießen: Einfach toll, diesem süßen Junghund zuzugucken! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen