Mittwoch, 5. November 2014

Polizeihündchen Batman wird zum Internetstar

Früh übt sich - das denkt sich wohl auch die Bostoner Polizei und postete nun ein Bild ihres jüngsten Hundekollegen. Der gerade einmal neun Wochen alte Welpe Batman trägt bereits jetzt das Zeichen der Polizei-Einheit K9. Zugegeben: In seine Dienstkleidung muss er unübersehbar noch hineinwachsen, dennoch schmiedet die Polizei aus Boston bereits Pläne mit dem kleinen Schäferhund. Schon bald soll er an der Seite von Hundegefährten Verbrecher jagen, Drogen erschnüffeln, Spuren suchen und damit Kriminelle im Schach halten.
In den sozialen Medien sorgt Batman in jedem Fall schon jetzt für Aufsehen: Seitdem das Bild des kleinen Polizeihündchens veröffentlicht wurde, wird es ununterbrochen mit "Gefällt mir" geklickt.

Wenn Batman groß ist, soll er seine menschlichen Kollegen bei der Arbeit unterstützen.
Bildquelle: Facebook - Boston Police Department (Official)
Zudem gibt es bereits Pläne für einen Kalender. Im Jahr 2015 soll Batman im Jahreskalender von Vest-A-Dog erscheinen - eine Organisation, die die K-9-Einheit mit kugelsicheren Westen und Erste-Hilfe-Material ausstattet. Das Motiv wurde nun schon publik gemacht. Bei den Kollegen hat Batman übrigens auch einen Spitznamen erhalten. Dort wird er Tuco genannt, in Anlehnung an einen üblen Schurken aus der Serie "Breaking Bad". Wie das Foto zeigt, hat er mit diesen allerdings bis jetzt noch so gar nichts gemein:

Der Schäferhund-Welpe Batman ist im Internet ein kleiner Star.
Bildquelle: Facebook - Massachusetts - Vest-A-Dog
Wussten Sie eigentlich, dass in Deutschland rund 80 Prozent der vierbeinigen Mitarbeiter bei Polizei, Zoll, Grenzschutz und Bundeswehr Schäferhunde sind? Im Diensthundewesen ist der Deutsche Schäferhund klar die Nummer eins. Erfahren Sie mehr über die Rasse im Rasseportrait Deutscher Schäferhund - Charakter, Aussehen und Zucht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen