Freitag, 14. August 2015



 Hunde sind der große Favorit:

75% der Umfrageteilnehmer besitzen einen oder mehrere Hunde 


Besonders Mischlingshunde sind beliebt. 13% der Befragten einer aktuellen Tierumfrage von markt.de bevorzugen kleinere Mischlingshunde. Zu den beliebtesten Hunderassen zählen Labrador Retriever, Chihuahua und der Dackel. Gerade die Wahl des Dackels ist überraschend, gilt diese Rasse schließlich als besonders schwer zu erziehen und ist deshalb nur bedingt als Einsteigerhund geeignet.

Ebenfalls überraschend war die große Bereitschaft der Befragten, Tiere aus dem Tierheim oder einer Tierschutzorganisation aufzunehmen - für 77% wäre dies selbstverständlich. Lediglich Familien mit Kindern bevorzugen Welpen vom Züchter. Bei Tierheimtieren wisse man nicht, ob die Tiere traumatisiert sind und könne deshalb die Gefahr für kleinere Kinder nicht abschätzen.

Ein Hund animiert dazu, mehr Zeit im Freien zu verbringen - mehr als jeder zweite Befragte  gab dies als Grund an, einen Hund in die Familie aufgenommen zu haben. Die Bewegung bei jedem Wetter unterstützt das körperliche Wohlbefinden. Ausgleichend dazu wirkt ein Hund auch für die Psyche beruhigend - er hilft dabei, den Alltagsstress abzubauen und ermöglicht seinen Besitzern, sich zu entspannen. Für jeden dritten Befragten ist der Hund nicht nur irgendein Haustier, sondern der beste Freund - ein Hund leistet Gesellschaft und hilft dabei, sich nicht einsam zu fühlen. 

Weitere Umfrageergebnisse der Hundeumfrage sowie die Ergebnisse der Katzen- und Pferdeumfragen von markt.de finden Sie hier: Ergebnisse der Hundeumfrage

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen