Dienstag, 1. September 2015

Miesepeter-Hund Earl macht Grumpy Cat Konkurrenz

Jeder kennt sie - die wohl schlecht gelaunteste Katze der Welt: Grumpy Cat. Mit ihrem permanent mürrischen Gesichtsausdruck hat sie in den letzten Jahren absoluten Kultstatus erreicht. Die Besitzerin verdiente mit der Vermarktung ihres mies gelaunten Haustieres wohl ein Vermögen. 

Nun scheint Grumpy Cat jedoch ernste Konkurrenz zu bekommen. Earl the Grumpy Puppy aus dem US-Bundesstaat Iowa erobert nämlich nach und nach das Internet.

Earl ist ein weiterer mürrischer Internetstar.
Bildquelle: Facebook 2015 - Earl The Grumpy Puppy.
Earl hat den grimmigen Blick mindestens genauso drauf. Seine Besitzer Derek Bloomflied und Christie Bailey erstellten für Ihren Vierbeiner eine Facebook-Seite. Dort hat der sechs Monate alte Welpe bereits über 35.000 Fans. Wirklich griesgrämig ist Earl in Wirklichkeit aber nicht. Im Gegenteil: Er ist nach Angaben seiner Besitzer ein aufgeweckter und lieber Kerl, der gerne spielt, isst und kuschelt. Sein grimmiges Aussehen kommt lediglich durch eine Kieferfehlstellung, genauer gesagt einem Unterbiss, zustande.
 
Übrigens: Earl ist ein sogenannter Puggle, ein Mischling aus Beagle und Mops. Wollen auch Sie einen Mischlingshund bei sich aufnehmen? Dann bieten Ihnen die Kleinanzeigen für Mischlinge eine große Auswahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen