Donnerstag, 14. April 2016

Schwarze Hunde bringen Unglück?!

Jeder kennt vermutlich den Aberglauben, dass es Unglück bringt, wenn eine schwarze Katze von rechts den Weg kreuzt. Doch wussten Sie, dass es auch Menschen gibt, die schwarzen Hunden eine Unglück-bringende Wirkung zusprechen?

Schwarze Hunde werden seltener adoptiert

Viele Tierheime berichten, dass schwarze Hunde seltener adoptiert werden als ihre helleren Artgenossen. Dabei spielt die Rasse tatsächlich eine untergeordnete Rolle, dennoch kann man sagen: Je größer und dunkler der Hund, desto schwerer ist er zu vermitteln. Es gibt zwar keine Studien, die das eindeutig belegen, doch im englischen Sprachraum und vor allem in Amerika ist der Begriff "Black Dog Syndrome" weit verbreitet. In Tierheimen in den USA wird häufig die Abkürzung BBD (big black dog) für große, dunkle (Mischlings-)hunde verwendet, die schwer an den Mann zu bringen sind. Es gibt sogar Berichte von Tierbesitzern, die ihr großes, schwarzes Tier ins Tierheim gebracht haben um sich stattdessen einen helleren Hund zu kaufen.



Kann dieser Hund wirklich Unglück bringen?
Bildquelle: herbalife / pixabay.com


Warum sind schwarze Hunde so unbeliebt?

Es gibt mehrere Gründe für das Problem, das viele mit großen, schwarzen Hunden haben. Zum Teil liegt die Abneigung wohl einfach darin begründet, dass Menschen generell ein schlechtes Verhältnis zur Farbe schwarz haben. Vor allem in westlichen Kulturen wird schwarz in Verbindung gebracht mit Tod, auf Beerdigungen tragen die Gäste schließlich auch schwarze Kleidung. Auch Anhänger verschiedener Subkulturen tragen ausschließlich schwarze Kleidung und wirken so manchmal bedrohlich oder angsteinflößend auf ihre Mitmenschen.
Auch ist die Darstellungen dieser großen, schwarzen Hunde in Filmen oft nicht sonderlich fröhlich. Diese Art von Hund wird oft bösartig oder aggressiv dargestellt, mit dunklen Augen und gefletschten Zähnen.
Eine amerikanische Studie zeigte außerdem, dass dunkle Hunde sich weniger gut fotografieren lassen. Wenn ein Tierheim also Fotos von Hunden auf ihre Website stellt, dann sind die helleren Hunde dafür eher geeignet und es ist einfacher für die Augen, sich diese anzusehen. Ob das allerdings ein Grund für eine Abneigung gegen schwarze Hunde ist, ist nicht genau festzustellen.

Bringen schwarze Hunde Unglück?

Genauso wie der Aberglaube über schwarze Katzen nicht wissenschaftlich belegbar ist, ist auch eine Unglück-bringende Wirkung von Hunden nicht nachzuweisen. Dennoch haben einige Menschen wohl ein Problem mit dunklen Hunden, aus den oben genannten Gründen. Wer sich mutig genug fühlt, einen großen schwarzen Hund bei sich aufzunehmen, wird in den Kleinanzeigen auf markt.de fündig! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen